Exklusiv-Interview:Dr Vries, Großmeister der CAWs!

Heute habe ich das Glück, mit einem der bekanntesten CAW-Ersteller weltweit zu sprechen. Thomas, in der WWE Games-Community auch weitläufig als Dr Vries bekannt, zaubert seit einiger Zeit besonders anspruchsvolle und realitätsnahe CAWs aus dem Hut. Thomas, zunächst einmal möchte ich mich dafür bedanken, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Erzähl' uns doch ein wenig darüber, wie Du an das CAW-Erstellen gekommen bist!

Thomas: Ich bedanke mich erst mal für die Gelegenheit darüber zu sprechen. Sowas passiert nun wirklich nicht häufig. Wie ich an das CAW erstellen gekommen bin lässt sich ganz einfach damit erklären das ich seit sehr früher Kindheit ein großer Wrestling-Fan bin. Eingestiegen bin ich mit Wrestlemania 8 und bin einfach nicht mehr davon losgekommen. Das erste Wrestling Spiel das ich gespielt habe mit dem man "CAWs" erstellen konnte war WWF RAW. Das erschien im Jahr 2000 oder 2001 für den PC. Das Spiel musste ich natürlich haben.

WG.de: Du hast es gerade angesprochen - es passiert wahrlich nicht häufig, dass die Köpfe hinter den beliebtesten CAWs sich zu Wort melden. Woran könnte das Deiner Meinung nach liegen?

Thomas: Vielleicht ist es der Mangel an Gelegenheit? Ich kann es nicht sagen innerhalb der einschlägigen Foren sind diese Kreativen Köpfe eigentlich sehr gesprächig. Jedenfalls diejenigen die ich kennenlernen durfte.

WG.de: Und Du reihst Dich ein in einer Liga mit bekannten Namen wie WolfgangJT oder The Von - wie kann man sich das vorstellen - tauschen sich die Top-Köpfe im "CAW-Business" untereinander aus? Arbeitet Ihr manchmal auch zusammen an CAWs?

WG.de: Wir tauschen uns nicht nur aus. Wir arbeiten oft und gerne zusammen. Mit Wolfie hatte ich persönlich noch nicht das Vergnügen zu arbeiten aber dafür mit The Von. Ich selbst bin ein Mitglied vom CAW Kollektiv "NCO".

WG.de: NCO? Wofür steht dieses Kürzel? Und was versteckt sich dahinter?

Thomas: "NCO" steht für "New CAW Order". Das ist natürlich eine Anspielung auf die NWO. Die NWO brauche ich glaube ich keinem der sich mit Wrestling befasst erklären.  Hinter der NCO versteckt sich ein Zusammenschluss einiger der kreativsten CAW Ersteller mit denen ich je arbeiten durfte. Diese Leute sind verbunden durch Freundschaft und gemeinsamen Ehrgeiz. Das Ziel ist immer das best mögliche Resultat zu erzielen. Allein für WWE13 müssten wir etwa 30 CAWs erstellt haben.

WG.de: Bedeutet das, dass Du in mittlerweile nur noch im Rahmen der NCO CAWs erstellst? Oder arbeitest Du auch noch solo an Projekten?

Thomas: Ich arbeite auch gerne noch solo an Projekten aber sobald man eine so talentierte Gruppe von Leute um sich geschart hat bekommt man schnell das Gefühl ein Gemeinschaftsprojekt ist befriedigender.

WG.de: Wenn ein angehender CAW-Ersteller Dich fragen würde: „Mit welchem Charakter sollte ich anfangen?“ – Was würdest Du antworten? Gibt es so etwas wie einen idealen Einsteiger-CAW, der leicht umsetzbar ist?

Thomas: Einfach zu erstellen ist glaube ich niemand. Man kann es sich aber einfach machen wenn man jemanden aussucht der ein besonders einfaches Kostüm trägt. Steve Austin zum Beispiel trägt ja nur eine einfache schwarze Hose. Man kann also den Arbeitsaufwand reduzieren wenn man keine ausgefallenen Kleidungsstücke erstellen muss. Mein erster komplett abgeschlossener und veröffentlichter CAW war, wenn ich nicht irre, Scott Steiner. Das Kostüm war einfach genug für einen Anfänger.

WG.de: Die WWE Games-Community besteht natürlich größtenteils aus Wrestling-Fans. Viele agieren im Netz als Smarks, reagieren vielleicht oft mal hitzköpfig. Zum Beispiel auch, wenn jemand in einem Forum wie CAWS.ws o.ä. einen extrem gut gelungenen CAW vorstellt, aber noch keine Formula dazu postet oder ihn auf die CC uppt. Wie hast Du es mit Deinen CAWs immer gehalten? Hast Du sie lieber erst bis zur Perfektion fertig gestellt oder so früh wie möglich Vorab-Eindrücke gepostet?

Thomas: Öffentlich gemacht habe ich meinen ersten CAW für SvR2010. Das war ein Sting im "Crow" look. Ich hatte damals noch nicht die höchsten Ansprüche und war eigentlich recht zufrieden. Ich weiss noch das mein erster Kommentar von WolfgangJT kam. Er hieß mich im Forum willkommen und machte mir freundlich klar das mein CAW eigentlich ziemlicher Mist war. Ich hab es ihm nicht übel genommen und wurde danach vorsichtiger und sorgfältiger. Mittlerweile tweake ich ziemlich lange bevor ich meine erste Preview ins Netz stelle. Wenn man eine gute Community hat wird sie einem Neuling gute Ratschläge geben und möglichkeiten zur Verbesserung nennen. Sogar eine Horde Smarks kann sehr hilfreich sein.

WG.de: Welchen CAW würdest Du nennen, wenn man Dich nach Deiner besten bisherigen Arbeit fragen würde?

Thomas: Haha. Das ist schwer zu sagen. Ich habe ein paar übliche Verdächtige die ich fast jedes Jahr remake. Mein persönlicher Liebling ist aber wohl Seth Rollins / Tyler Black. Für WWE13 habe ich ihn in Kooperation mit Ravenos erstellt.

WG.de: Was auffällt, wenn man sich durch die einschlägigen CAW-Foren wühlt - es gibt verhältnismäßig wenige, weibliche CAWs - woran liegt das Deiner Meinung nach? Ist das Interesse der Macher und Spieler vielleicht nicht gegeben? Oder scheitert das Ganze eher an den Möglichkeiten des CAW-Editors?

Thomas: Das interesse der Macher ist definitiv vorhanden. Gerade Diven wie bsp. Paige aus dem NXT Roster sind sehr begehrt. Eine hundertprozentige Ähnlichkeit scheitert aber tatsächlich an den Möglichkeiten des Editors. Im Vergleich zum "Create a Superstar" modus ist "Create a Diva" doch deutlich eingeschränkt. Die Polygone die im Gesicht eines männlichen Superstars zur Verfügung stehen werden bei der Diva an anderer stelle gebraucht. Ich persönlich halte das für sehr bedauerlich. Vielleicht ändert sich das mit der nächsten Generation Hardware.

WG.de: Welches Spiel bot Deiner Meinung nach den besten CAW-Modus? Wurde der Modus mit jedem Jahr besser oder fällt das Niveau eher seit einem bestimmten Teil der WWE Games-Reihe?

Thomas: Die Frage kann ich nicht eindeutig beantworten. Meiner Meinung nach stellt in der jüngeren Geschichte der THQ/Yukes Spiele „SvR 2011“ eine Art Meilenstein dar. Die Möglichkeiten das Morphing zu beeinflussen wurden von Spiel zu Spiel besser aber mit dem 2011er Titel bekamen die Kreationen einen Look der dem derIngame-Models doch schon sehr nahe kam. Natürlich hatten sich die Möglichkeiten der freien Gestaltung seit der Einführung, oder vielmehr der Wiedereinführung des Painttools in SvR 2010 enorm gesteigert. Das Niveau hatte sich bis zur Herausnahme der Layer-Transparenz in 2011 und der Reduzierung der Hauttöne auf einige wenige defaultsettings in WWE12 kontinuierlich gesteigert.

Mit diesen beiden Schritten hatte man der kreativen Community natürlich ein paar große Steine in den Weg gelegt. Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen gab es meiner Ansicht nach in 2011 eine enorme Qualitätssteigerung bei den erstellten CAWs. Vielleicht handelte es sich dabei um eine Trotzreaktion. Wenn man mit beschnittenen Mitteln arbeiten muss zwingt es einen dazu härter und kreativer zu arbeiten.

WG.de: Momentan sind alle Spieler heiß auf WWE 2K14 - was erhoffst Du Dir vor allem von der neuen CAW-Suite? Welche Extras sind überfällig?

Thomas: Wie die meisten wünsche ich mir natürlich die vollständige Rückkehr der Transparenz für Designs und Logos. Eine RGB Farbskala darf bei den Hauttönen natürlich nicht fehlen. Damit wäre ich schon fast zufrieden. Wenn ich eine Wunschliste aufstellen dürfte hätte ich natürlich eine Reihe von Ideen. Im Grunde wäre es nur logisch und konsequent die Anzahl der hochauflösenden 256x256 Painttool Logos zu erhöhen. Bisher ist es ja nur möglich zwei verschiedene high-res oder zehn verschiedene low-res Logos auf einem CAW zu platzieren. Es wäre auch schön wenn es möglich wäre den erstellten Logos Transparenz hinzuzufügen. Eine Möglichkeit Bilddateien auf einen Server hochzuladen um sie dann im Spiel herunterzuladen wäre natürlich auch eine gute Idee. Es gibt so vieles was ich gerne im Spiel sehen würde. Da würde es zu lange dauern das alles aufzuzählen. Die Entwicklung des aus der Perspektive des CAW‘lers perfekten Spieles wäre vermutlich zu zeit- und kostenintensiv.

WG.de: Die ersten Roster-Details zu WWE 2K14 sind kürzlich durchgesickert – es macht sich der Eindruck breit, dass wir es dieses Jahr mit sehr vielen Legenden zu tun bekommen werden. Das bedeutet unter Umständen einiges mehr an potenzieller Arbeit für Dich und „Deine Zunft“ – freust Du Dich darauf, vielleicht mehr zu tun zu haben oder gehst Du diesem Titel genauso entgegen wie den vorherigen?

Thomas: Wenn man sich die ersten Gerüchte und schon bestätigten Fakten zum kommenden Roster ansieht bin ich natürlich schon sehr neugierig darauf wo der Schwerpunkt liegt. Legenden wie "Macho Man" Randy Savage oder der Ultimate Warrior sind natürlich für jeden Fan ein echtes Goodie. Sollte der aktuelle Kader darunter leiden gibt es viel zu tun für Leute wie mich. Ich freue mich schon darauf das Roster zu vervollständigen, andererseits will man nicht jedes Jahr die selben Leute bauen nur weil die WWE sie nicht in das Spiel gepackt hat. 

WG.de: Die WWE selbst äußerst sich zurückhaltend, was die Nutzung von Chris Benoit angeht. Er wird nirgendwo beworben, viele Worker distanzierten sich nach dem furchtbaren Zwischenfall rund um ihn und seine Familie von ihm. Wie hältst Du es damit? Erstellst Du auch Benoit-CAWs oder ist er ein "No-Go"?

Thomas: Das ist eine schwierige Frage weil sie sich auf eine Tragödie im wahren Leben bezieht. Zur Tragödie die sich im Jahr 2007 abgespielt hat kann und sollte ich nichts sagen. Zum Wrestler Chris Benoit muss ich sagen das er einer meiner absoluten Favoriten war. Seine Matches waren fast immer die Highlights auf der Match Card. Er konnte aus so gut wie jedem Worker ein hervorragendes Match kitzeln. Seine Intensität, Athletik und Erfahrung machten ihn zu einem der besten Wrestler der 90er und 2000er. Deshalb habe ich auch in den vergangen drei Jahren immer einen Chris Benoit CAW erstellt. Von Zeit zu Zeit gibt es deswegen einen bitteren Kommentar in meine Richtung aber auch dafür muss man Verständnis haben. Ich persönlich versuche den Wrestler und die Privatperson zu trennen. 

WG.de: Gibt es generell Leute, die Du noch nie erstellt hast und auch nie erstellen wollen würdest?

Thomas: Zum Glück gibt es fast jedes Jahr neue Wrestler die ich noch nicht erstellt habe. Die einzige Begrenzung die ich mir persönlich gesetzt habe ist das ich mich voll und ganz auf reale Wrestler konzentriere. Gibt es jemand den ich nie erstellen würde? Wenn jemand von mir verlangen würde einen CAW von Angela Merkel zu erstellen würde ich mit großer Wahrscheinlichkeit ablehnen. Nur ein kleiner Scherz.

WG.de: Wie sieht es mit der Ideenfindung aus - erstellst Du lieber Leute, auf die Du Bock hast? Oder nimmst Du lieber Requests von Leuten entgegen?

Thomas: Ganz ehrlich. Da habe ich kaum eine Vorliebe. Natürlich ist man motivierter jemanden zu erstellen an dem man selbst Interesse hat. Innerhalb der NCO gab es für WWE13 das Ziel einen möglichst aktuellen Roster zu erstellen. Das schließt natürlich auch den NXT-Roster mit ein. Da war es unvermeidlich auch mal den einen oder anderen Wrestler zu erstellen den man noch nie hat wrestlen sehen. 

WG.de: Bist Du eigentlich primär auf einer Konsole unterwegs? Xbox 360 oder PS3? Oder gar auf Beiden?

Thomas: Vor kurzer Zeit hätte ich noch sagen müssen das ich nur eine Xbox 360 besitze. Das hat sich aber vor kurzem geändert und nun besitze ich ebenfalls eine PS3. Ich komme zwar acht Jahre zu spät zur Party aber das stört mich nicht. WWE2k14 werde ich mir wieder für die Xbox 360 kaufen. Die Xbox ist sozusagen meine offizielle Wrestlingkonsole.

WG.de: Die kommende Konsolengeneration ist aktuell ein Reizthema – vor allem die Xbox One musste einiges an Prügel vom Konsumenten, aber auch von der Fachpresse einstecken. Wenn Du hier und heute eine Prognose anstellen müsstest – welche Konsole ist für den CAW-Afficionado Deiner Meinung nach die bessere Option? Wo werden Du und Dein Kollektiv eher aktiv sein? Habt Ihr Euch in dieser Sache schon abgesprochen?

Thomas: Mit der nächsten Generation werden die Karten komplett neu gemischt. Microsofts Rolle rückwärts zum Thema "allways on" hat vielleicht den Super-GAU für sie verhindert aber was die vorbestellungen angeht scheint Sony die Nase doch vorn zu haben. Ich persönlich tendiere zur Zeit sehr deutlich zur PS4. Im kleinen Kreis wurde natürlich schon darüber gesprochen welche Konsole die interessantere ist aber ein klares Ergebnis gab es noch nicht. Am Ende könnte für viele der günstigere Preis bei annähernd identischer Leistung der ausschlaggebende Punkt sein.

WG.de: Der Zeitfaktor ist sicher für viele angehende CAW-Ersteller interessant - wie viel Zeit hat Dein umfangreichster Solo-CAW bis dato beansprucht?

Thomas: Das ist Tagesform-abhängig. Aber ich versuche es mal zu schätzen. Für WWE12 habe ich Seth Rollins komplett ohne die Hilfe von importierten Texturen erstellt. Dadurch war es natürlich notwendig komplizierte Painttools in großer Zahl zu erstellen. Als erstes braucht man natürlich so viel Referenzmaterial wie nur irgendwie möglich. Also durchsucht man das Internet nach gut geeigneten Bildern und Videos. Sobald man genug Material gefunden hat macht man sich an die Arbeit. Ich persönlich arbeite eigentlich bis zur letzten Minute vor dem Upload an einem CAW. Da habe ich vielleicht eine kleine Macke aber für mich ist es zu spät das noch zu ändern. Inklusive der Suche nach Referenzmaterial, dem erstellen sämtlicher Logos und dem Feintuning von Gesicht und Körper habe ich mit Seth Rollins etwa ein bis zwei Wochen verbracht.

WG.de: Du erwähntest, dass Du im CAW-Kollektiv "NCO" mitwerkelst. Wie kann man sich die Arbeit bei Euch vorstellen? Seid Ihr ein internationales Team? Gibt es sowas wie Teambesprechungen oder eine eigene Site im Netz?

Thomas: Die „NCO“ ist in der Tat sehr international. In unserer Gruppe finden sich US-Amerikaner, Iren, Briten, ein Schotte und zwei deutsche. Es gibt sehr ausgedehnte Besprechungen bezüglich anstehender oder zukünftiger Projekte aber auch vollkommen losgelöster Chat über dies und das. In der Tat gibt es auch eine Seite.

http://ajsim81.wix.com/ncocreations#!chat/c161y

Die Arbeit innerhalb der Gruppe ist sehr entspannt da jeder genau weiß wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen. Die erfahreneren Mitglieder greifen den Newcomern unter die Arme. Das reicht von Feedback bis hin zu tatkräftiger Unterstützung. Jeder versucht dem anderen zu helfen. Wir haben absolute Experten was das Erstellen von Movesets und Entrances angeht. Es gibt auch wahrhaftige Künstler unter uns die mit dem Painttool oder Photoshop unglaublich realistische Logos erstellen können. Diese Arbeitsteilung erlaubt es uns mit sehr großer Geschwindigkeit Ergebnisse zu präsentieren.

WG.de: Wer ist Deiner Meinung nach der beste CAW-Maker auf der Welt? Gibt es jemanden, den Du als "Idol" ansiehst?

Thomas: Ein „Idol“ habe ich nicht aber meiner Meinung nach gibt es ein paar echte „Ikonen“. Ohne eine besondere Reihenfolge: AJ SIM, The Hippopotomus, The Nomodder, American Dream, WolfgangJT, Bhangra_man, Petchy, The D, Pac, Gamevolt, American Dream und viele mehr. 

Wenn es um hervorragende Movesets geht kann man auch nicht geniale Zeithgenossen wie Righteous und The Knight vergessen. Diese Liste könnte ich noch eine ganze Weile fortsetzen und würde immer noch einige der talentiertesten vergessen. An dieser Stelle entschuldige ich mich auch bei allen die ich hier nicht genannt habe.

WG.de: Texturen sind ein zwiespältiges Thema. Man muss Restriktionen umgehen, um gehackte Ressourcen ins Spiel zu bekommen - das Ergebnis ist dafür umso eindrucksvoller - Gesichtstexturen, originalgetreue Logos und Tattoos. Dazu die Menü-Auswahlrender für CAWs. Denkst Du, dass 2K hier dem CAW-Aficionado entgegen kommen kann und soll, damit man nicht auf "halblegale" Lösungen zurückgreifen muss?

Thomas: EA Sports hat mit „Mein Pro“ schon bewiesen das es möglich ist Bildmaterial aus einer anderen Quelle in ein Spiel einzufügen. Meiner Meinung nach wäre es, wie vorhin schon kurz erwähnt, eine gute Idee das Spiel mit einer Bildplattform zu verbinden. Das würde, sofern 2K sich diesem Umstand überhaupt bewusst ist, einen großen Teil dieser kreativen Community aus dem „Underground“ holen. Kann 2K dem Aficionado entgegenkommen? JA. Sollte 2K dem Aficionado entgegenkommen? Ich weiss es nicht. Den Verkaufszahlen wird es wohl kaum schaden wenn sie es nicht tun.

WG.de: Hast Du Dich jemals an einem CAW versucht, an dem Du schlussendlich gescheitert bist? Gibt es in Deinen Augen jemanden, den man schlichtweg nicht mit den vorhandenen Mitteln erstellen kann?

Thomas: Ja es gibt einen CAW an dem ich gescheitert bin. Es kann sich wohl jeder daran erinnern das es in WWE12 einige WCW Legenden gab. Diesen Legenden hätte ich sehr gerne „MrWonderful“ Paul Orndorff hinzugefügt. Dieser Mann hat mich Nerven gekostet. Nach einigen wirklich frustrierenden Stunden habe ich das Handtuch geworfen. Wirklich ausschließen würde ich niemanden. Wenn ein Wrestler zu sehr in extreme abrutscht wie Giant Gonzales oder Yokozuna wird man wohl keine hundertprozentigen Ähnlichkeit erreichen aber unmöglich erscheint mir kaum jemand.

WG.de: Ich war offen gestanden überrascht, dass Du aus Deutschland kommst. Gibt es noch weitere, einschlägige CAW'ler, die ebenfalls aus Good Old Germany stammen?

Thomas: Mein Bruder The Nomodder. Jeder der nach klassischen Wrestlern aus den 90ern sucht kennt ihn. Es gibt aber sicherlich noch mehr. Von einigen weiß ich vielleicht nicht mal das sie deutsch sind. Es ist eigentlich schade das man kaum deutschen CAW-Machern begegnet. Eine Seite wie WrestlingGames.de kann vielleicht die ganzen talentierten CAW’ler aus ihren Höhlen locken. 

WG.de: Was ist in der Szene verbreiteter - das Uploaden mit oder ohne Editier-Sperre? Und welche Option bevorzugst Du?

Thomas: In der Szene verbreiteter ist das uppen ohne Editier-Sperre. Ich genau wie die meisten anderen sind der Meinung das es keinen Sinn macht die Editier-Sperre einzuschalten. Wieso sollte man jemanden aus der CAW-Suite aussperren?

WG.de: Passiert es oft, dass CAWs nachgebaut und als eigene Kreation angepriesen werden? Hattest Du in dieser Hinsicht schon einmal Stress mit jemandem?

Thomas: Ich glaube nach ein paar dutzend Kopien auf Community Creations hört man auf zu zählen. Das kann man gar nicht verhindern. Wenn Kopien in einem Forum auftauchen und als eigene Kreation dargestellt werden sieht es ein bisschen anders aus. Innerhalb der Community gilt so etwas als Respektlosigkeit. Ich will das wirklich nicht überdramatisieren aber innerhalb eines Forums sollte Respekt voreinander das wichtigste sein.

WG.de: Zum Schluss würde ich mit Dir noch eine Runde Word Association spielen - ich nenne Dir einen oder ein paar Begriffe und Du schreibst das erste Wort nieder, das Dir in den Sinn kommt, okay?

Thomas: Na klar. Schieß los.

  • THQ: Pleite
  • WolfgangJT: Legende
  • CAWS.WS: Freunde
  • WWE All Stars (das Videospiel): Irrtum
  • 2K: Bioshock ….ja, Bioshock
  • Nächste Konsolengeneration: Big Brother
  • Community Creations: Searchtag NCO

WG.de: Das war's! Wir bedanken uns bei Dr Vries für seine Zeit und seinen Enthusiasmus. Auf dass er noch lange CAWs auf solch hohem Niveau anfertigen wird!

17. Juli 2013 - 0:00 Uhr | Alex E-Mail