Community Spotlight:Der Spagat zwischen Nostalgie und Aktualität

Community Spotlight

Während Fußball-Fans z.B. so gut wie immer Fans ihrer Mannschaft bleiben, ist es im Wrestling doch so, dass sich das Fan-Sein verändert. Entsprechend hitzige Diskussionen gibt es Jahr für Jahr darum, wie das Roster in der WWE-Serie aussehen soll. Sollen möglichst viele aktuelle Stars ins Spiel, da man das aktuelle Geschehen im WWE Universum simuliert, oder sollte der Legenden-Anteil so hoch wie möglich sein, da man gerne mit den "Helden der Kindheit" in den virtuellen Ring steigt.

Zwischenzeitlich gab es ja neben der "aktuellen" WWE Reihe sogar eigene Legenden-Ableger wie WWE Legends of WrestleMania oder die früheren Legends of Wrestling Videospiele, die nahezu ausschließlich ein Roster aus alten Bekannten besaßen. Heutzutage hält WWE - nehmen wir mal Indy-Games wie die Fire Pro Reihe heraus - das Monopol auf dem Wrestling-Videospiel-Markt. Seit Legends of WrestleMania wurde hier auch kein eigener Legenden-Ableger mehr produziert und somit liegt der Fokus immer darauf, die aktuelle WWE Welt so authentisch wie möglich darzustellen, aber eben auch ein großes Legenden-Roster mitzuliefern.

Um die Diskussion mal etwas näher zu beleuchten, ließen wir bei uns Forum im August eine Umfrage laufen, was sich unsere User nun wirklich für die WWE 2K Spiele wünschen. Die Auswahlmöglichkeiten waren wie folgt:

  • WWE 2K18 simuliert die aktuelle WWE-Welt, also sollte das aktuelle Roster in möglichst großem Umfang klar Vorrang haben, Legenden dürfen dafür raus fallen.
  • Das aktuelle Roster steht natürlich im Vordergrund, aber Legenden sind das Tüpfelchen auf dem i, das nicht fehlen sollte.
  • Legenden genießen bei mir höhere Priorität und ich sehe die aktuellen Stars eher als Bonus, fehlen sollten sie aber nun auch nicht.
  • Mir ist das aktuelle Roster total egal, Kaufgrund sind einzig und allein die "alten Helden".

Insgesamt 72 Nutzer haben an der Umfrage teilgenommen und das Ergebnis war - kurz und knapp gesagt - so, dass bei uns im Forum doch eine deutliche Mehrheit wegen der aktuellen Stars die Spiele kauft und die Legenden als netten Bonus sieht. Doch schauen wir uns das doch mal genauer an.

Die Umfrage mit 35/72 Stimmen gewonnen hat der Punkt "Das aktuelle Roster steht natürlich im Vordergrund, aber Legenden sind das Tüpfelchen auf dem i, das nicht fehlen sollte.". Es handelt sich also immerhin um knapp die Hälfte aller User, die sich vor allem ein aktuelles Roster wünscht. Dass die Legenden nicht komplett raus fallen sollten und als "Bonus" dabei sein müssen, darüber ist man sich aber auch einig. Wo sonst, wenn nicht auf der Konsole, soll man sonst seine Traum-Matches zwischen einer Legende und einem aktuellen Superstar erleben können?

18/72 User haben zudem hierfür gestimmt: "WWE 2K18 simuliert die aktuelle WWE-Welt, also sollte das aktuelle Roster in möglichst großem Umfang klar Vorrang haben, Legenden dürfen dafür raus fallen." - nimmt man diese 18 User noch zu den 35 Usern von oben dazu, ist deutlich zu erkennen, dass doch eine große Mehrzahl - zumindest bei uns im Forum - dafür ist, ein möglichst aktuelles Roster zu haben.

Bleiben bei bereits 53/72 verteilten stimmen also noch 19 offene Votings. Diese verteilten sich zu 12 Stimmen auf "Legenden genießen bei mir höhere Priorität und ich sehe die aktuellen Stars eher als Bonus, fehlen sollten sie aber nun auch nicht." und 7 auf "Mir ist das aktuelle Roster total egal, Kaufgrund sind einzig und allein die "alten Helden"."

Über diesen Ausgang bin ich im Forum weniger überrascht, aber ich glaube, wenn man außerhalb mal Fans fragen würde, die dem aktuellen Geschehen nicht mehr so folgen, dennoch aber irgendwie immer Wrestling-Fans geblieben sind, dann wäre der Anteil dieser Votings viel höher.

Im Team haben wir dazu Moderator Covenant mal nach seiner Meinung gefragt, die da ganz klar lautet "Ohne Legenden? Ohne mich!". Für ihn ist es wichtiger mit den Helden der Kindheit in den Ring zu steigen, mit denen man groß geworden ist. Durchaus eine nachvollziehbare Ansicht, gerade dann, wenn man dem aktuellen Produkt nicht mehr so viel abgewinnen kann. Da kämpft man eben doch lieber mit The Rock gegen Stone Cold Steve Austin als mit Seth Rollins gegen Samoa Joe. Das Wrestling hat sich verändert und so eben auch seine Superstars und Fans. Man sieht es im Forum ja auch z.B. bei User BamBam, der deutlich mehr darauf achtet, welche alten Recken diesmal dabei sind, damit sein WWE Oldschool Universe richtig läuft und nicht mit allzu vielen erstellten Superstars gearbeitet werden muss.

Nichtsdestotrotz ist das Meinungsbild irgendwo klar: WWE 2K18 soll möglichst aktuell sein und die Stars beinhalten, die derzeit bei WWE in den Ring steigen. Dennoch ist Wrestling eben ein Geschäft, das mit viel Stolz auf die eigene Vergangenheit zurück blickt und schon viele schillernde Figuren hervor gebracht hat, die man natürlich weiterhin gerne sieht, weshalb 2K gut daran tut, das Legenden-Roster möglichst groß zu halten und somit auch die Fans bei Laune zu halten, die nostalgisch veranlagt sind und gerne Traummatches mit den Helden ihres Fan-Seins spielen.

Wir danken allen Usern, die im Forum an der Umfrage teilgenommen haben und laden euch natürlich weiterhin dazu ein, über das Ergebnis und eure Ansichten zu diskutieren.

17. September 2017 - 9:39 Uhr | Daniel E-Mail