WWE2K:Randy Ortons Tätowiererin verklagt 2K - 2K19 ohne Tattoos?

Laut einem Artikel von TMZ.com verklagt Randy Ortons Tattookünstlerin Catherine Alexander die WWE und 2K. Grund dafür ist die Benutzung Ihrer Tattoos auf Ortons Ingame-Modell, ohne sie dafür entschädigt zu haben. Auch wenn Orton Sie für das Tätowieren bezahlt hat, so liegt das Urheberrecht der Designs immernoch bei ihr. Alexander war schon 2009 mit der WWE und THQ im Streit. Diese boten ihr jedoch nur 450$. Wie weiter verfahren wurde ist nicht bekannt.

Nun bleibt abzuwarten wie die Klage ausgeht und was das Ergebnis für den diesjährigen Ableger bedeutet. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Tätowierer von seinem Urheberecht bei 2K Gebrauch macht. Letztes Jahr verklagte LeBron James Künstler 2K aufgrund der Benutzung seiner Designs.

Eins steht jedoch fest, ein Orton ohne Tattoos im Spiel scheint ziemlich unwahrscheinlich.

19. April 2018 - 11:50 Uhr | Adel E-Mail