WGL:10 Jahre WGL - Then, Now, Forever?

Fantasy Wrestling. Ein seit Jahren weit verbreiteter Begriff der viele Leute im Internet zusammen bringt um gemeinsam Geschichten aus der realen Welt nachzuspielen oder sogar ganz eigene zu schreiben. Seit einiger Zeit wachsen solche Ligen bereits heran. Einige basieren auf reale Szenarien, andere bauen komplett auf erfundene Historien auf. Auch bei uns waren Onlineligen ein fester Bestandteil gewesen. Sobald ein neuer WWE-Titel erschienen ist, wurde eine neue Liga ins Leben gerufen.

In Deutschland gibt und gab es eine Vielzahl von Onlineligen, doch die Onlinegemeinde von Wrestlinggames hat sich stets dadurch ausgezeichnet, dass hier großer Wert auf Präsentation und spannende Storylines gelegt wurde. Und eine Liga hält sich seit mittlerweile 10 Jahren und entwickelt sich immer wieder weiter - die Wrestling Games League, kurz: WGL! Sie vereint alles was alle anderen Ligen ausgemacht hat und erweitert die Liga-Erfahrung um viele, coole Features. Der Kopf des Ursprungs war kein anderer als Crocodog, welcher am 26. August 2011 den Thread WGL // Deine Onlineliga zu WWE '12 eröffnete und für die WGL warb. Dieser Thread brachte den Stein ins Rollen und macht die WGL zu dem, was sie heute ist.

Das Prinzip der WGL war ganz einfach. Das Team schreibt Storys und Matches, die Mitglieder spielten die Matches auf ihren Konsolen, wo der Sieger des Matches erkoren wurde. Gespielt wurde zu Beginn der Liga mit WWE'12. Da Crossplay zu der Zeit undenkbar war unterteilte sich die Liga in eine "Xbox 360" und in eine "Playstation 3"-Liga. Beide Abschnitte wurden von einem komplett eigenem Team geleitet, die unabhängig voneinander Shows, Storys und Matches schrieben. zwei Universen innerhalb eines Projektes. Ihr könnt euch vorstellen wie Aufwändig das war. Doch in einer ganz besonderen Weise sollte sich diese Liga von dem Rest unterscheiden - Interaktivität!

Die Spieler durften voll und ganz in eine Art Roleplay eintauchen und ihren Charakter(en) über das so genannte "Twitterverse" Leben einhauchen. Das "Twitterverse" ist, wie der Name schon sagt, das Twitter der Liga. Dies sollte sich später als Herzstück des kompletten Kosmos heraus stellen. Denn dort war vor, nach und während den Shows immer etwas los. Es gab keinen Tag wo nichts getwittert wurde. Die Leute schlossen Freundschaften und starteten Rivalen. Wenn etwas aus dem Twitterverse Mehrzweck bot wurde es in die Shows eingebaut. Ein weiteres unikates Feature war die "WGL Shopzone" bei der man sich bestimmte Artikel wie Manager, Stopryline Entscheidungen, Titelkämpfe und vieles mehr kaufen konnte. Doch womit? Mit der eigens entwickelten Währung "UXP". Diese konnten die Spieler durch Aktivität einsammeln.

Recht früh bildete die WGL einen eisernen Kern im Herzen von Wrestlinggames und jeden Tag wuchs die Community des Projektes immer weiter zusammen. Gemeinsam fieberte man den Shows entgegen und pushte sich gegenseitig zu feedbacken um darüber sprechen zu können. Jede Woche fanden bei beiden Ligen Shows statt. Bei der 360-Liga hielt sich Konstant "SmackDown" als Show. Bei der PS3-Liga gab es "Monday Nitro" und später "RAW". Als kleines Highlight gab es ab und zu eine Live Ausgabe der aktuellen Show bei der die Segmente in "Echtzeit" nach und nach in den Thread editiert wurden. In der Regel wird bis heute jedoch die komplette Show Online gestellt, welche man als Zeichen der Aktivität feedbackt, aber auch um die Arbeit der Writer zu schätzen.

Zwei Jahre später, am 26. Mai 2013 kündigte Crocodog das nächste große Projekt der Liga an. WGL NXT! Ein Spaß Projekt abseits des normalen Liga Alltags. Hier durften sich Spieler und Leiter Superstars der Welt aussuchen und mit ihnen ähnlich wie bei Big Brother in einer Villa wohnen. Zu bestimmten Uhrzeiten fanden auch kleinere Überraschungsstorys statt zu denen man interagieren konnte. Zugegeben, es artete oft in Spam aus und das kam nicht überall im Forum gut an, trotzdem hatten die Spieler ihren Spaß am Projekt. WGL NXT kam so gut an, dass es dieses Format im darauffolgenden Jahr noch einmal gab.

Doch nicht alle Dinge verlaufen nach Plan, schon längst nicht in der Wrestling Games League. Ein Jahr und 3 Monate später - am 26. August 2014 - verkündeten Crocodog und wrestlinggames.de, dass die WGL sowie die Tochterliga UFCX das Forum verlassen und man diese unter Eigenregie führen möchte. Dieses Kapitel fand unter dem selbst aufgebauten Forum „Maineventer“ statt. Viele der Spieler zogen sich komplett vom Alltag wrestlinggames zurück und haben sich komplett auf das neue Forum konzentriert. Die Gründe für die Trennung kamen überraschend: Man fühlte sich limitiert und ausgebremst.

Das Projekt WGL unter dem Banner „Maineventer“ lief bis 2018. Dieses Jahr war auch das Jahr an dem Crocodog und Slangstar beschlossen haben, den Hut als Ligaleiter an den Nagel gehangen haben. Doch das sollte nicht das Ende, sondern eher einen Pfad für eine neue Reise der WGL bedeuten. Fortan übernahm und leitete Payne die Liga weiter. Mit neuen Ideen und Storys hielt er die Liga weiter auf Kurs. Doch auf lange Sicht war „Maineventer“ nicht mehr zu Stämmen. Also beschloss Payne einen Schritt auf wrestlinggames.de zuzugehen um eine Rückkehr einzuleiten. Am 27. Mai 2018 war es dann soweit und die WGL eröffnete wieder ihre Pforten unter dem Banner von wrestlinggames.de!

Seitdem läuft das Projekt "Wrestling Games League" unter einem Reboot. Der Teil mit den Online-Matches um den Sieger festzulegen fällt weg. Seitdem wird belohnt, wer aktiv ist und wie es am besten für die Storyline passt. Niederlagen fallen durch großartige Storylines jedoch in den Hintergrund, da niemand, wie teilweise in der realen WWE, geschwächt dargestellt wird. Ein Imperium rund um den CEO The Priscilla Kelly wurde aufgebaut. Vince McMahon? Gibt es nicht. Zumindest nicht in einer tragenden Rolle. Zuletzt nahm er an beiden Tagen von WrestleMania am Kommentatorenpult Platz. Man kann sich nicht ausmalen wie viele Storylines sich Payne in der Zeit des WGL Oberhauptes ausgedacht hat und wie viele Ideen er verwerfen musste, weil Eintagsfliegen in der WGL landeten. Genau das gleiche kann man von unzähligen Matches berichten. Kein Match ist ein wirklicher "Stinker", jeder Superstar erhält seinen gerechten Spot. 

Durch den Aspekt des Fantasy Wrestling erlebte die WGL einen zweiten Frühling. Sie blühte regelrecht auf und setzt sich als ausgezeichnete Liga durch. Durch innovative Ideen entwickelt sie sich stets weiter. Sei es durch den Bereich "WGL live" - wo jeder Spieler seine eigenen Segmente außerhalb von Shows schreiben darf und absolu kreative Freiheit hat oder aber durch den kürzlich eingepflegten "Roleplay"-Aspekt, welcher über dem eigenen Discord-Server betrieben wird. Spannende Geschichten finden dadurch nicht mehr nur über das Twitterverse statt sondern werden in verschiedenen Bereichen geschrieben. 

Die Wrestling Games League ist ein fester, laufender Kreislauf auf Wrestlinggames.de und man kann sie schon fast als Mutter aller Projekte angesehen werden. Kein Projekt hielt sich länger als diese Liga. Und davor kann man nur den Hut ziehen.

Zum Abschluss dieses Specials kann man sich nun die Frage stellen, wie lange es die WGL noch geben wird? Hierzu kann man nur folgendes anmerken: Die WGL lebt von ihrem aktiven Kern. Die User sind der Antrieb und der Motor dieser nun seit mehreren Jahren aktiven Fantasy Wrestling Liga. Ohne diesen Stammkern gäbe es keine WGL. Aber da dieser aktive Kern seit mehr als 10 Jahren besteht kann man schon fast von einem "forever" reden.

Payne, es ist gar nicht all zu lange her als du dir spaßeshalber den Titel des Ehrenusers eingefordert hast. Du leitest jetzt seit sechs Jahren die Liga und somit länger als Crocodog! Du hast unzählige Matches geschrieben, dir viele hunderte Storys ausgedacht und genauso viele verworfen weil sich Spieler als Fallobst herausgestellt haben. Immer hast du ein Offenes Ohr für Ideen, auch wenn du noch so einen stressigen Tag hast. Man kann nur mutmaßen wie oft du dir die Haare gerauft hast weil mal etwas nicht nach Plan gelaufen ist.. Doch heute soll sich die harte Arbeit auszahlen. Zum 10-Jährigen Jubiläum der WGL geht nach dem Cameo von Priscilla Kelly für dich ein weiterer Traum in Erfüllung. Im Namen der kompletten WGL möchten wir dich beglückwünschen. Du hast es geschafft. Ab heute wird dein Name in den Stein der "Ehrenuser" gemeißelt.

Wir hoffen, dass dies trotzdem noch nicht das Ende deiner Reise ist und du noch lange deine Ideen, deine Passion und deine Liebe in das größte Projekt von Wrestlinggames steckst. Herzlichen Glückwunsch, Payne! Nimm Platz, genieß die Aussicht und auf viele weitere Jahre mit der Wrestling Games League!

Cheers!

 

 

Links zu dieser Meldung

2. August 2021 - 19:16 Uhr | Enrico E-Mail